Gibt es bald Regen geben? Was tun die meisten? Sie werfen einen Blick auf ihre Wetter-App statt aus dem Fenster. Und meistens wundert man sich dann, wie unzuverlässig, die Vorhersagen sind.

Wie lösen echte naturburschen das Problem? Mit Wetterpflanzen - Pflanzen, die sich aufgrund des Luftfeuchtigkeitseinflusses verändern, wie z.B. der Frauenmantel, der allein in Europa mit ca. 300 Arten vertreten ist. Sondert die Pflanze Tropfen am Rand ab, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass es bald regnet.

Der Frauenmantel kann auch als Heilpflanze verwendet werden, oder man verwendet aus der Pflanze destilliertes Wasser als Schönheitselixier. Diese Anwendung nannte zumindest schon im 16. Jahrhundert Hieronymus Brunschwig in seinem "Kleinen Destillierbuch".