Neuste Beiträge

Hochstaufen (Chiemgauer Alpen, Berchtesgadener Land, DE)

Aufstieg von Piding
Blick vom Fuderheuberg
Blick vom Hochstaufen
Blick auf den Predigtstuhl
ArrowArrow
Slider

Startpunkt: Piding-Mauthausen 

Schwierigkeit: schwer

Strecke: 24 km

Höhenmeter: 1400 Höhenmeter

Dauer:  10 Stunden

 

Etappen:

Piding-Mauthausen - Vorderstaufen (Fuderheuberg) - Steinerne Jäger - Reichenhaller Haus - Hochstaufen - Bartlmahd - Padinger Alm - Bad Reichenhall - Piding-Mauthausen


Beschreibung:

 

Die Tour erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Wer das mitbringt, hat eine abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Wanderung vor sich.

Gleich ab dem ersten Meter auf der Strecke geht es immer bergauf. Im ersten Teil der Wanderung noch in zahlreichen Serpentinen, die sich am steilen Abhang entlang schlängeln.
Aber so schafft man innerhalb der ersten beiden Stunden bereits 1000 Höhenmeter. Dabei hat man immer wieder den Blick hinunter ins Tal zum Ausgangspunkt in Piding.

Auf dem Vorderstaufen angekommen, lohnt sich der kurze Abstecher auf den Fuderheuberg (1350 m), der zwar als Gipfel kein richtiges Gipfelkreuz aufweist, aber eine herrliche Rundumsicht bietet.
Der Weg zum ersten Gipfel fordert bereits die ersten leichten Kletterkünste.

Dann geht es dann gleich wieder durch ein Waldstück weiter bergauf in Richtung Steinerne Jäger. Der Einstieg über eine Leiter markiert dann den Beginn des schwierigsten Teil der Tour:
Ab hier wird nun geklettert - an manchen Stellen seilversichert, an manchen frei. Einziges Manko in den zahlreichen Geröll- und Kletterpassagen, die überwunden werden müssen, sind die Markierungen, die schlecht auszumachen sind.
Aber da man eh die ganze Zeit hochkonzentriert kraxelt, bietet das Orientieren Möglichkeiten zum Ausruhen.

Die Kletterpassage zieht sich hin bis zum Reichenhaller Haus - man kann praktisch bis auf die Terrasse der bewirtschafteten Hütte klettern. Zum Gipfel des Hochstaufen (1771 m) sind es dann nur noch wenige Minuten.

Den Rückweg wählt man dann am besten über den Normalweg über die Bartlmahdalm. Hier kommen zwar noch einige steile Abhänge auf einen zu, aber die auf diesem Weg gibt es keine Kletterpassagen.
Der Abstieg in Richung Bad Reichenhall dauert dann ca. 2,5 Stunden. Ab der Padinger Alm wird der Weg dann auch flach und leicht zu begehen.

Bevor man allerdings Bad Reichenhall erreicht, biegt man auf den Saalachweg in Richtung Campingplatz Mauthausen ab. 

 

 

or Map

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Weitere Informationen Ok