Neuste Beiträge

Mooserboden (Kaprun, Pinzgau, AT)

Startpunkt: Parkhaus Kesselfall Alpenhaus (kostenlos)

Schwierigkeit: mittel

Strecke: 8,5 km

Höhenmeter: 968 Höhenmeter

Dauer:  3,5 Stunden

 

Etappen:

Kesselfall Alpenhaus (1068 m) - Lärchwand Schrägaufzug (1640 m) - Stausee Wasserfallboden (1672 m) - Fürthermoaralm (1805 m) - Kräuterlehrpfad - Moorboden (2036 m) - Rückfahrt mit Shuttlebus und Schrägaufzug


Beschreibung:

 

Auf keinen Fall von den Shuttlebussen und dem Schrägaufzug zu Beginn der Tour am Kesselfall Alpenhaus verführen lassen. Denn wer den Aufstieg wagt, den erwartet eine absolut abwechslungsreiche Tour über schmale Pfade, durch dunkle Tunnel, am Stausee Wasserfallboden vorbei und über den Kräuterlehrpfad hinauf zum Moorboden.

Vom Shuttleparkplatz führt der Weg über eine Brücke und dann direkt links auf einen schmalen Weg in den Wald hinein. Dieser Pfad kreuzt bald einen Wasserlauf und zeigt schon die ersten spannenden Wegstrecken auf.

Der erste Aufstieg ist geschafft, wenn man die Talstation des Schrägaufzugs Lärchenwand erreicht hat. Auf dem weiteren Weg kreuzt man nun immer wieder die Schienen des größten personenbefördernden Fahrzeugs der Welt. Auch wenn die Treppen an den Schienen verlockend scheinen, auf keinen Fall auf diesen laufen!
An einigen Stellen "unterläuft" man den Aufzug durch dunkle Tunnel.

So bald man die Bergstation des Aufzuges erreicht hat, führt die Route weiter parallel der Bergstraße, auf denen sich die Shuttlebusse sich den Berg hinaufquälen.
Ist dann die Limbergsperre - die Staumauer des Wasserfallboden - erreicht wird der Weg durch kleinere, leichte Kletterpassagen ergänzt. 

Spannend wird es, wenn die Schneefelder um den Stausee noch nicht ganz abgeschmolzen sind und deshalb der offizielle Weg gesperrt ist. Dann werden Wanderer durch die in felsgehauenen Tunnel geführt, die sonst den Bussen vorbehalten sind.

Wasserfallboden

Bald ist dann die Fürthermoaralm erreicht, auf der man zu einer zünftigen Jause halt machen kann. Nach der Alm führt dann der Weg über den sehr schön abgelegten Kräuterlehrpfad, auf dem an in knapp 40 Minuten den letzten Aufstieg zum Mooserboden bewältigt.

Kräuterlehrpfad
Mooserboden

Auf dem Mooserboden angekommen, lässt sich der See bei Sonnenschein genießen oder das Besucherzentrum Erlebniswelt "Strom" besuchen.
Den Rückweg kann man dann mit dem Bus und einer Fahrt mit dem Schrägaufzug (Talfahrt für 13,- Euro/pro Person) gemütlich bewerkstelligen.

 

From Address: To:
or Map 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.
Weitere Informationen Ok